Wurzelkanalbehandlung

Schmelz und Dentin sind die äusseren Zahnschichten, sie Schützen den Zahnnerv, der Bakteriendicht im Zahninneren verläuft. Wird diese intakte Schutzschicht z.B durch eine tiefe Karies oder eine Verletzung zerstört, dringen Bakterien in das Zahninnere ein und infizieren den Nerv. In einem solchen Fall ist die Wurzelkanalbehandlung die einzige Möglichkeit den erkrankten Zahn langfristig zu erhalten.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung muss eine Wurzelbehandlung weder kompliziert noch schmerzhaft sein. Immer fortschrittlichere Behandlungsmethoden ermöglichen es uns heute, selbst schwer erkrankte Zähne zu retten.

Jetzt gilt es den Fortschritt der Wissenschaft zu nutzen und die richtigen Methoden anzuwenden

Ein Präzises Vorgehen ist dabei Grundvoraussetzung:

Erkranktes Gewebe muss restlos aus dem komplexen Wurzelsystem entfernt und gegen Keime desinfiziert werden.

Wie läuft die Wurzelkanalbehandlung ab?

Sprechen alle Befunde für eine Wurzelkanalbehandlung ist der erste Schritt  für eine sanfte und schmerzfreie Behandlung eine ausreichende Anästhesierung.

Die Computergesteuerte Aufbereitung des Kanalsystems ermöglicht uns eine zügige und effektive Bearbeitung der Wurzelkanäle. Begleitend sorgt eine wiederholte ultraschallaktivierte Spülung für die notwendige Eleminierung der Bakterien und des erkrankten Gewebes.

Die exakte Wurzellänge bestimmen wir mittels Endometrie – die elektrometrische Längenbestimmung gilt inzwischen als sicherste und modernste Messmethode.

Bei fortgeschrittener Entzündung legen wir ein neutralisierendes Medikament in die Wurzelkanäle.

Abschliessend erhält der Zahn mit einer thermoplastischen Wurzelfüllung ( bioverträgliches Naturharz) seine wertvolle Abdichtung und eine neue Stabilität. Die Erfolgsquote einer Wurzelkanalbehandlung ist in der Regel sehr hoch.

Nach dem erfolgreichen Eingriff kann der natürliche Zahn noch viele Jahre seine Funktion erfüllen.

Vereinbaren Sie Ihren Termin und lassen Sie sich in unserer Klinik beraten.

Tel. 06326 966060